Bioimpedanzanalysen von Profis für Profis
Suche

Seminare der juwell medical GmbH für das 2. Halbjahr 2016

1. Grundlagen der bioelektrischen Impedanzanalyse und Umsetzung in der Praxis

2. Bioimpedanzanalyse für Profis – Einsatz in verschiedenen Anwendungsbereichen, Interpretation schwieriger Analyse-Ergebnisse

Kennen Sie das? Sie halten das Protokoll einer phasensensitiven Bioimpedanzmessung (BIA) in Händen und kommen ins Grübeln. Ihre Probandin hat „Normalgewicht“ und versichert, sich sehr gesund und diszipliniert zu ernähren. Ja, auch Sport treibe sie regelmäßig

Dazu wollen die BIA-Ergebnisse so gar nicht passen. Die stoffwechselaktive Masse (BCM) ist gering, der Ernährungsindex niedrig und der ECM/BCM-Index erhöht. Auch der Phasenwinkel ist mit 5° nicht befriedigend. Das Körperfett liegt dagegen deutlich über dem Normbereich.
Wie ist die Messung zu interpretieren und welche Beratungs- und Handlungsoptionen ergeben sich daraus?

Wenn Sie für solche Beratungssituationen gerüstet sein wollen, dann kann die Teilnahme an einem unsere Seminare für Sie eine gute Option sein.
Die BIA-Anwenderseminare der Juwell Akademie machen Sie fit für den Beratungsalltag. Von den physikalischen Grundlagen bis zur Umsetzung in der Praxis werden alle Themen besprochen. Praktische Übungen und Fallbeispiele – auch aus dem Teilnehmerkreis – runden das Schulungsprogramm ab.

Das Grundlagen Kompaktseminar richtet sich an BIA-Neulinge und Anwender, die ihr Wissen vertiefen wollen. Das Ganztages-Profiseminar wurde entwickelt für erfahrene BIA-Anwender, die die Körperstrukturanalyse in ein ganzheitliches Beratungskonzept einbinden wollen.
Jeder Seminarteilnehmer erhält umfangreiche Seminarunterlagen und ein Teilnahmezertifikat.

Hier finden Sie den Seminarplan 2. Halbjahr 2016 mit allen Terminen und das Anmeldeformular 2016 2. Halbjahr.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.

Top